Naturjugend: Kräuterbutter am 15.03.2024

Wir haben heute die beiden Pflanzen Veilchen und Vogelmiere genauer angeschaut und daraus Kräuterbutter gemacht. Gemeinsam wurde erkundet, warum die Vogelmiere auch „Hühnerdarm“ heißt. Für die Kräuterbutter haben wir Vogelmiere gesammelt, gewaschen, gehackt und dann mit ein bisschen Salz in Sahne gemischt. Diese mussten wir dann ganz lange schütteln bis Butter entstanden ist und haben die Brote mit Veilchenblüten dekoriert.

Naturjugend: Vogelnester am 09.02.2024

Die Vögel sind schon sehr aktiv in diesem Jahr. Ganz viele Kohl- und Blaumeisen haben heute unser selbstgemachtes Vogelfutter gefressen. Wir haben heute mal ein ganz großes Vogelnest gebaut um zu merken, wieviel Arbeit die Vögel jedes Jahr haben um sich ihr Haus zu bauen.

Außerdem haben wir uns dann die echten Vogelnester angeschaut: Wir haben die Nistkästen alle sauber gemacht und dabei viele alte Nester gefunden.

Naturjugend: Vogelfutter herstellen am 02.02.2024

Die Waldretter*innen haben Vogelfutter hergestellt. Dafür haben wir Rindertalg über dem Lagerfeuer im Topf geschmolzen und dann Körner rein im Verhältnis 2 zu 1. Das ganze dann in Förmchen füllen. Klopapierrollen klein geschnitten mit Band dran und halbe Orangen haben wir damit gefüllt.

Und es gab soooo einen schönen Sonnenuntergang:

Naturjugend: Schneelandschaft und Spuren im Schnee

Der Lernort Natur und die Umgebung waren heute eine wunderschöne Schneelandschaft. Die Waldretter*innen waren ganz begeistert auf Spurensuche. Wir haben Rehspuren auf dem Gelände gefunden und geschaut, woher das Reh kam. Es ist über eine Stelle, an der der Zaun niedrig ist, zu uns gekommen. Draußen haben wir die Spuren von Hasen, Füchsen, Mardern, Wildschweinen, Rehen und Mäusen gefunden und auf unserem Spaziergang konnten wir Erlenzeisige beim Turnen in den Erlen beobachten und ganz viele Stieglitze und Buchfinken in dem Sonnenblumenfeld.

Rehspur

Auf dem Weg haben wir riesige Eisplatten gefunden und diese haben wir am Lernort angemalt und auch ein bunte Schneelaterne gebaut.

Naturjugend: Waldweihnacht am 22.12.2023

Heute haben wir Waldweihnacht gefeiert. Wir haben erst aus Kiefernzweigen und Birkenrinde einen Adventskranz gelegt und später dann einen Baum ausgesucht, den wir als Weihnachtsbaum schmücken wollten.

Daran haben wir unser selbstgemachtes Vogelfutter von letzter Woche und Kerzen aufgehängt.Gemeinsam haben wir dann Weihnachtslieder gesungen, Punsch getrunken und Marshmallows und Schokobananen gegrillt.

Tag der Artenvielfalt am 13.05.2023

Heute fand am Lernort Natur mit den Wühlmäusen Malchen und dem Nabu aus Seeheim der Tag der Artenvielfalt statt. Es gab die Vielfalt der Bäume und Holzarten zu bestaunen, Nisthilfen für Insekten zu erwerben und die Bedeutung von Blütenpflanzen zu entdecken und Möglichkeiten diese auch bei sich zu Hause auf kleinem Raum vielfältig zu gestalten.

Möglichkeiten für Blütenpflanzen auf Terasse oder Balkon

Außerdem gab es noch einen Rundgang durch die Wälder und Wiesen der Umgebung mit vielen Infos zur Bedeutung der Blütenplfanzen für die Artenvielfalt.

Genaue Betrachtung von Waldblumen bei der Führung.
Baum- und Holzvielfalt entdecken
Hochbeete mit vielen Insektenpflanzen

Vielen Dank an den Nabu und die Wühlmäuse für die tatkräftige Unterstützung !!!

Naturjugend: Spiele am 17.03.23

Heuten waren 20 Waldretter*innen (unser Gruppenname) da und es war richtig viel los. Wir haben erst ein Vogelstimmenspiel gespielt und Amsel, Kohlmeise, Rotkehlchen und Eichelhäher kennengelernt.

Vogelstimmenspiel mit Amsel, Kohlmeise, Rotkehlchen und Eichelhäher

Auch danach wurde viel gespielt und die Kinder haben selbst in großen Gruppen tolle Fang- und Rollenspiele angeleitet.

Fangspiel „Monster, Monster“
Rollenspiel im und mit Bollerwagen

Auch das Baumhaus wurde noch weitergebaut.

Baumhausbau

Naturjugend: Baumhausbau am 03.03.23

Wir haben endlich angefangen unser Baumhaus zu bauen. Das hat allen viel Spaß gemacht und wir konnten am Ende sogar auch schon oben drauf.

Dafür haben wir ganz viel gesägt und wir haben Löcher gegraben und Pfosten reingesteckt und drüber eine Palette gebaut. Unsere jüngste Waldretterin (2 Jahre) sagte dazu: „Ich auch gebuddelt!“ Und von oben hat man eine schöne Aussicht. Außerdem haben wir ganz viele Schrauben und Nägel aus dem Holz rausgemacht.

Alle werkeln für unser Baumhaus: Es wurde gesägt, gebuddelt, gehämmert und geschraubt…
… und viele alte Nägel und Schauben mussten aus dem Holz entfernt werden.
Der Andrang auf das Baumhaus war groß: Jede*r wollte mal rauf.
So ist der Stand von unserem Baumhaus momentan.

Naturjugend: Aktion „Sauberes Feld und saubere Flur“ am 24.02.23

Heute haben wir mit den Waldretter*innen an der Aktion „Sauberes Feld und saubere Flur“ in Alsbach am Beuneweg teilgenommen und haben dort ganz viel Müll gesammelt.

Und das waren unsere besondersten Müllfunde:Unterhose, Schuhe, Hose, Teppiche, grüner Fußballschuh, Anziehsachen, Flaschen, Eisending an der Straßenbahn, Nummernschilder, Rohre, Playmobilmensch und Golfball

Naturjugend: Steinkauzkästen kontrollieren am 13.01.2023

Heute waren wir Steinkauzkästen kontrollieren. Die hängen ganz schön hoch aber viele von uns haben sich getraut mal in die Kästen zu schauen. Es waren angeknabberte Nüsse darin aber keine Spur von Steinkauzen.

So sah es im Steinkauzkasten aus!
Die große Leiter mussten wir zusammen tragen!

Der Weg dort hin war spannend und wir haben z.B. eine Brücke über die rieisgen Pfützen gebaut.

Unsere Brücke über die große Pfütze

Naturjugend: Ausflug in den Lorscher Vogelpark am 09.12.22

Heute waren wir im Vogelpark in Lorsch. Dort haben wir Futterrahmen für Vögel gebastelt. Danach haben wir noch eine Führung durch den Park bekommen und konnten die neuen Naßhornvögel, einen Nandu, einen sibirischen und einen deutschen Uhu bestaunen. Alle die wollten durften sich zum Ende auch noch eine tolle Feder aussuchen und mit nach Hause nehmen.

Ausflug in den Vogelpark in Lorsch

Naturjugend: Steinkauz-Nisthilfen kontrollieren am 25.11.22

Heute haben wir die Steinkauz-Nisthilfen vom Nabu in der Nähe vom Lernort-Gelände kontrolliert. Wir mussten ganz schön hoch klettern. Aber es waren keine Steinkauze drinnen, sondern Mäuse oder andere Nagetiere hatten dort ihr Nest gebaut und schon fleißig Erlenzapfen gesammelt.

Ganz schön hoch mussten wir klettern!
Der Inhalt der Steinkauz-Nisthilfe

Toll war auch das Springen auf den Strohballen

Naturjugend: Bäume einpflanzen am 18.11.2022

Heute haben die Waldretter*innen neue Bäume eingeplanzt. Zwei Apfel- und zwei Zwetschgenbäume. Wir haben erst riesige Löcher gebuddelt, Blumenerde und Dünger reingegeben, den Baum eingepflanzt mit einem Pflanzstock und einem Netz gegen die Kaninchen. Und Namen haben wir ihnen auch gegeben. Sie heißen: Lilli, Bisasam, Selina und Odo 🙂

fleißiges Buddeln
Der Apfelbaum „Odo“ wird eingeplanzt

Kürbissschnitzen am Lernort am 17.10.22.

Der Herbst ist da und die Kürbisse leuchten auf dem Feld. Die 1. Klasse der Hinkelsteinschule hat auch kurzzeitig den Lernort zum Kürbisparadies gemacht. Die Kürbisse wurden gemeinsam ausgehölt, tolle Figuren geschnitzt und die Reste des Kürbisses haben die Kinder in einem großen Loch als Dünger vergraben. Mal sehen, ob nächstes Jahr dort Kürbisse wachsen 🙂

Naturjugend: Feuerstelle herrichten am 14.10.22

Die ersten kälteren Tage kommen und so haben wir heute alles für das „Feuermachen“ vorbereitet. Die Feuerstelle wurde neu „gemauert“ und die Asche auf dem Gelände als Dünger für die Bäume verteilt.

Außerdem haben wir Holz hacken geübt. Natürlich musste die Feuerstelle auch ausprobiert werden: Da es nass war haben wir heute gelernt, dass Birkenrinde auch im Nassen noch sehr gut brennt und wir haben kleine Fackeln damit gebaut.

Naturjugend: Schatzkisten basteln am 15.07.22

Heute haben wir Schatzkisten gebastelt für unsere gefundenen Naturschätze und sie schon mit ganz vielen tollen Sachen gefüllt.

So viele Schätze haben wir schon gefunden!

Außerdem haben wir noch einen Frosch gesehen und ihn kurz eingefangen, um ihn besser anschauen zu können. Danach ist er wieder in ein Versteck unter einem Holzhaufen gehüpft.

Naturjugend: Chapatis backen am 01.07.22

Wir waren heute im Feld und haben Weizen gepflückt. Daraus haben wir dann kleine Brote gebacken (Indisches Fladenbrot: Chapati). Dafür mussten wir den Weizen erst pellen und dann im Mörser mahlen.

Weizen und Roggen ernten und im Mörser mahlen
Chapati-Teig kneten
Chapati braten

Wir haben noch ein bisschen Wasser und Salz dazugegeben und sie dann auf dem Gaskocher gebraten.

Naturjugend: Hühner und Marienkäfer am 27.05.22

Heute hatten wir tierische Gäste bei den Waldretter*innen. Die Hühner Pepper, Wolke und Sky.

Wir haben viel über die Hühner gelernt, sie gefüttert, gestreichelt und jeder hat ein Ei probieren können. Die Hühner haben sogar ein frisches Ei gelegt.

Außerdem konnten wir ganz viele Marienkäfer beobachten. Wir haben ihre Larven, ihre Puppen und die frisch geschlüpften Marienkäfer gesehen. Auch das Treiben an einem Hummelnest im Boden konnten wir beobachten.

Marienkäferlarve
Marienkäferpuppe mit geschlüpftem Marienkäfer

Naturjugend: Oskars Beet am 06.05.22

Unser Maskotchen Oskar hat ein eigenes Beet bekommen.es gibt ein Postelein- und ein Brennnesselbeet und wunderschöne Blumen in gelb, weiß, flieder und lila. Auch Samenbomben wurden hier und in unsere Insektenburg eingepflanzt.

Wir müssen jetzt immer viel gießen, weil es so trocken ist. Dafür haben die Waldretter*innen für ihre Gießkannen Haken gebaut und angeschraubt

Naturjugend: Insektenburg – Tagebucheintrag vom 08.04.2022

Heute war ein Scheeregentag. Trotzdem haben wir viel erlebt. Wir haben Wasser gesammelt und mit Rinde eine Regenrinne gebaut. Mit dem Wasser und der Holzkohle haben wir dann Farbe und Mörtel gemacht

Den Mörtel haben wir für eine Sandburg gebraucht, die wir für Bienen gebaut haben.

Insektenburg für Solitärbienen und Hummeln.

Beim Buddeln haben wir dabei die Höhle einer Maus entdeckt und auch die Schnecke Lilly. Erst war sie noch ganz in ihr Haus zurückgezogen. Aber mit dem Regen kam sie raus und war ganz neugierig.

Zum Abschluss haben wir noch leckere Osterplätzchen in der warmen Hütte gegessen.

Naturjugend-Tagebuch: Störche

Am 11.3. haben wir die Störche besucht. Wir haben 6 Nester gesehen und 11 Störche und auch eine riesige Storchenfeder gefunden!

Am 11.3. haben wir die Störche besucht. Wir haben 6 Nester gesehen und 11 Störche und auch eine riesige Storchenfeder gefunden!

Außerdem haben wir an unserem Insektenhotel weitergebaut und gemalt Auch sonst wurde viel auf dem Geländer gewerkelt: Oskar’s Kobel wurde weiter gebaut (Oskar ist das Maskotchen der Waldretter), ein Waldmobile begonnen und schwarze Farbe hergestellt.

Oskars Kobel

Naturjugend-Tagebuch: Nisthilfen

Heute haben wir Elefantengras geschnitten um Nisthilfen für Insekten zu erstellen. Es war spannend durch das hohe Gras zu gehen. Man hat sich fast ein bisschen verirrt. Wie in einem Labyrinth.

Heute haben wir Elefantengras geschnitten um Nisthilfen für Insekten zu erstellen. Es war spannend durch das hohe Gras zu gehen. Man hat sich fast ein bisschen verirrt. Wie in einem Labyrinth.

Außerdem wurde fleißig an dem Kobel für unser Eichhörnchen-Maskottchen Oskars gebaut. Es ist ein Tisch, ein Hochstuhl und eine Seilbahn entstanden. Der Kobel ist jetzt ein richtiger Kletterpark.

Hui…. Oskar saust die Seilbahn runter 🙂